image_pdfimage_print

Die Veranstaltungen des Forschungs- und Schaffensraums stießen bei der Oberpinzgauer Bevölkerung auf großen Zuspruch. Im Schuljahr 2015/16 haben 7 – oft mehrtägige – Workshops mit insgesamt 96 Teilnehmerinnen und Teilnehmern aus 8 Oberpinzgauer Gemeinden stattgefunden.

Die Mehrheit der teilnehmenden Kinder und Jugendlichen kam aus Mittersill (28 TN) und Hollersbach (24 TN). Rund ein Drittel aller Kursteilnehmer/innen stammte aus den Gemeinden Stuhlfelden (11 TN), Bramberg (9 TN) sowie Niedernsill und Uttendorf (je 8 TN). Auch aus Neukirchen (2 TN) und Krimml (1 TN) nahmen Kinder und Jugendliche teil.  

Die Workshops sprachen verschiedenste Begabungsbereiche an und wurden von Expertinnen und Experten an unterschiedlichen Orten im Oberpinzgau angeboten. Zum Teil war der Zulauf so groß, dass mehrere Gruppen gebildet werden konnten. Workshop-Ideen stammten vielfach von engagierten Oberpinzgauer Bürgerinnen und Bürgern sowie den beiden Arbeitsgruppen in Hollersbach und Mittersill.

Das Feedback zu den Veranstaltungen war durchwegs positiv, sowohl von den Teilnehmerinnen und Teilnehmern, als auch von den Eltern sowie Referentinnen und Referenten.

Es besteht von allen Seiten großes Interesse daran, weiterhin begabungsfördernde Veranstaltungen für Kinder und Jugendliche im Oberpinzgau anzubieten. Melden Sie sich bitte mit Ihren Ideen jederzeit bei alexandra.atzensberger@oezbf.at!