Strahlendes Herbstwetter begleitete die Auftaktveranstaltung des BeRG-Programms am 30. Oktober im Nationalparkzentrum Mittersill: Rund 90 Personen waren der Einladung gefolgt, um unter dem Motto „Auf geht’s!“ zusammen mit dem BeRG-Team des Österreichischen Zentrums für Begabtenförderung und Begabungsforschung (ÖZBF) und zahlreichen Ehrengästen den Start von BeRG feierlich zu begehen.

Nach Begrüßungsworten der Geschäftsführerin des ÖZBF MMag. Dr. Claudia Resch und des Obmanns Hofrat Mag. Gerhard Schäffer wurden Interviews mit Landeshauptmann Dr. Wilfried Haslauer, Landesrätin Mag. Martina Berthold, MBA, Landesschulratspräsidenten Mag. Johannes Plötzeneder, Landesschulinspektorin Dr. Birgit Heinrich, Kindergarteninspektorin Birgit Kendler sowie Bürgermeistern und einer Bürgermeisterin aus der Region geführt. Hier einige O-Töne aus diesen Gesprächen:

„Ein Kind ist ein Universum für sich selbst. Jedes Kind ist einmalig und unersetzlich.

Wir schauen in der Bildungspolitik zu sehr auf die Schwächen und zu wenig auf die Begabungen. Der Oberpinzgau hat viele Talente.“ (Landeshauptmann Dr. Wilfried Haslauer)

“Ein sehr zurückhaltender syrischer Junge ist im Kindergarten dann aufgeblüht, als sein Potenzial gesehen worden ist, das im Bewegungsbereich lag.” (Landesrätin Mag. Martina Berthold, MBA)

„Es ist wichtig, dass junge Leute erkennen, wie wertvoll ihr Potenzial für die Region ist.“ (Bürgermeister, Obmann der Leader Region Ing. Günther Brennsteiner)

„Prinzipiell findet Förderung in pädagogischen Einrichtungen statt; wesentlich für die Förderung sind aber auch Vereine.“ (Landtagsabgeordnete, Bürgermeisterin Sonja Ottenbacher)

Der weitere Vormittag war Einblicken in das BeRG-Programm und den geplanten Initiativen gewidmet: KinderUni, Forschungs- und Schaffensraum, Fortbildung & Bewusstseinsbildung, Beratungsnetzwerk „Begabung“ und Schatzkarte Oberpinzgau wurden präsentiert. Dabei kamen die Gäste immer wieder zu Wort, um ihre Eindrücke einzubringen. In diesem Rahmen bekam auch die neue Projektkoordinatorin Herta Wallner aus Niedernsill die Möglichkeit, sich vorzustellen.

Die Mittagspause bei Kaspressknödelsuppe und Würstel diente nicht nur der leiblichen Stärkung, sondern auch dem gegenseitigen Austausch und dem Knüpfen von Kontakten.

Am Nachmittag ging es für die Teilnehmer/innen interaktiv weiter. Sie gruppierten sich nach persönlichem Interesse in Diskussionsrunden der jeweiligen Initiativen, um ihre Ideen und Anregungen zur Mitgestaltung einzubringen.

Die BeRG-Auftaktveranstaltung endete mit einem Ausblick auf nächste Veranstaltungen und Schritte: Am 13. und 14. November startet der erste Teil der Weiterbildungsreihe „Begabung & Beratung“. Am 2. Dezember findet die Fortbildung „Auf die Stärken fertig los!“ statt (siehe Veranstaltungen).

Nun heißt es „Auf geht’s!“ in eine spannende Zeit, in der sich eine ganze Region gemeinsam auf den Weg macht, um Kinder und Jugendliche in der Entfaltung ihrer Potenziale zu unterstützen.

 

Eindrücke von der Auftaktveranstaltung:

 

 

Besuchen Sie uns auch auf Facebook.